ERFOLGREICHES STUDENTENPROJEKT: KICK’MA

Abseits des Schreibtisches den Kopf frei bekommen und mit frischer Energie wieder kreativ werden – sich in lockerer Atmosphäre austauschen und neue Blickwinkel auf aktuelle Herausforderungen erlangen. Bei ma design sehen wir in der Realisierung derartiger Freiräume die Grundlage einer gesunden Arbeitsatmosphäre, in der Kreativität gedeihen kann: Beispielsweise beim gemeinsamen Grillen, beim sportlichen Wettkampf am Kickertisch, bei lebendigen Fachdiskussionen im Techtalk oder durch die kulinarischen Highlights unserer Kochgruppen zur Mittagspause.

Einer dieser Freiräume wurde nun in außergewöhnlicher Weise erweitert: Sehr zur Freude des Teams hat unser Tischkicker den Weg vom analogen ins digitale Zeitalter geschafft! Vorbei sind die Zeiten, in denen Spielstände und Tabellen per Hand dokumentiert werden müssen.

ems-2016_530_02

Am Tischkicker wird Kreativität getankt.

Ab jetzt läuft alles per Smartphone!

Zu verdanken haben wir dieses Upgrade dem diesjährigen EMS-Studententeam. Im Zuge des Moduls „Entwicklung und Management von Softwaresystemen“ (EMS) setzen Informatik-Studierende der Fachhochschule Kiel in kleinen Gruppen komplexe Aufgabenstellungen für echte Unternehmen aus dem norddeutschen Raum um. Unter realistischen Bedingungen sollen die angehenden Informatikerinnen und Informatiker dabei lernen, was alles neben ihrem fachlichen Know-how für das erfolgreiche Umsetzen eines Kundenprojektes wichtig ist.

ma design engagiert sich bereits zum vierten Mal in Folge als betreuendes Unternehmen in dieser Projektserie. Da das aktuelle Team nahtlos an die erfolgreichen EMS-Projekte vergangener Jahre anknüpft, steht es für uns außer Frage, unser Engagement konsequent fortzusetzen und den Informatik-Nachwuchs sinnvoll zu fördern.

ems-2016_530

Teamarbeit beim gemeinsamen Verbauen der Elektronik-Komponenten.

Tischkicker 4.0

Die Informatikstudenten Bennet, Kadir, Klaas, Max und Nadine haben es geschafft, sämtliche Bedürfnisse unseres kicker-affinen Teams erfolgreich abzudecken. Dank kick’ma macht die kurze Pause mit den Kollegen noch mehr Spaß!

Einmal eingeloggt, verschickt der spielinteressierte Mitarbeiter eine Einladung an potenzielle Mitstreiter. Haben sich vier Kollegen zusammengefunden, kann losgekickert werden. kick’ma ermöglicht nicht nur ein unkompliziertes Matchmaking, kombiniert mit einem durchdachten Design und der Aufbereitung aller Spielergebnisse, sondern auch eine vollautomatische Torerfassung!

Die erzielten Tore werden mittels der am Tisch verbauten Elektronik wie Lichtschranken und eines Rasperry Pi registriert und an die Anwendung weitergeben. Ein überzeugendes Feature, dessen Umsetzung aufgrund der Komplexität nicht als Selbstverständlichkeit angesehen werden kann. Die Studierenden können zu Recht sehr stolz auf ihre Leistung sein!

ems-2016_530_02

Die kick’ma im Einsatz auf dem Smartphone.

Der Einsatz für das Projekt wurde mit einer glücklichen Kickergemeinde bei ma design und mit der einzig logischen Note für dieses Projekt belohnt. Nach einer gelungenen Abschlusspräsentation erhielt das Team von ihrem Professor die Auszeichnung „sehr gut“ für ihr Projekt. ma design gratuliert zu dieser tollen Leistung und sagt an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich „Dankeschön“!

Wir freuen uns schon jetzt auf den Start des nächsten EMS-Projekts im Oktober 2017!