CLAAS: ÜBERGREIFENDES BEDIENTERMINAL CEBIS TOUCH

Kunde

Das 1913 gegründete Familienunternehmen CLAAS ist einer der weltweit führenden Hersteller von Landtechnik. CLAAS beschäftigt über 11.000 Mitarbeiter und liegt mit seinen Traktoren, Mähdreschern und selbstfahrenden Feldhäckslern auf Spitzenplätzen in weltweiter Agrartechnik. Zur Produktpalette gehört ebenfalls modernste landwirtschaftliche Informationstechnologie.

Aufgabe & Vorgehen

CLAAS beauftragte ma design damit, die Arbeitsabläufe eines Landwirts mit seinem Fahrzeug zu analysieren. Das erklärte Ziel bestand darin, neue Prozesse zu erdenken, die dem Landwirt Arbeitserleichterung verschaffen und zugleich seine Produktivität steigern.

Die Zusammenarbeit startete mit einer umfangreichen Anforderungsanalyse, selbstverständlich auch für uns direkt auf dem Feld, am Steuer eines CLAAS-Traktors. Es wurde ersichtlich, dass der grundlegende Arbeitsprozess bei allen Maschinen gleich ist: Vorbereitung, Straßenfahrt, Feldfahrt und Vorgewende. Die Unterschiede der jeweiligen Landmaschinen – Traktor, Mähdrescher und Feldhäcksler – lagen ausschließlich in ihrer Anwendungsart.

An die Analysephase anschließend, wurde anhand von User Szenarien und Storyboards ein durchgängiges Interaktions- und Bedienkonzept für unterschiedliche Traktoren-Modelle ausgearbeitet. Um die grundlegende User Experience zu vereinfachen und komplexe Inhalte individuell abzubilden, entwickelte ma design für das Bedienterminal ein neues User Interface mit Touchfunktion. Dieses wurde in einen interaktiven Prototyp überführt, mit dem umfassende Usabilitytests unter realen Bedingungen auf dem Feld durchgeführt werden konnten.

Ergebnis

Mit „CEBIS Touch“ wurde ein übergreifendes Bedienterminal geschaffen, das auf einem einheitlichen Konzept zur Steuerung aller CLAAS-Traktoren-Modelle unterschiedlichster Konfiguration basiert. Dank der Verknüpfung von Einzelapplikationen und Maschineneinstellungen in nur einem System werden Funktionen intelligent miteinander vernetzt. Alle Bedienelemente und Applikationen können innerhalb eines flexiblen Layouts individuell konfiguriert werden. Damit wird sichergestellt, dass dem Anwender sein persönliches Arbeitsumfeld und die für ihn relevanten Informationen angezeigt werden.

 

claas-cebis-touch

Das CEBIS Touch User Interface bildet die vier wesentlichen Schritte des Arbeitsprozesses ab: Vorbereitung, Straßenfahrt, Feldfahrt und Vorgewende.

 

Auch der grundlegende Arbeitsprozess, der in der Analysephase herausgearbeitet wurde, wurde ins Interaktionskonzept integriert: Das Interface wechselt aufgrund von GPS-Signalen oder manueller Bedienung zwischen den Ansichten für die Vorbereitung, Straßenfahrt, Feldfahrt und Vorgewende.

Das Bedienterminal CEBIS Touch hat Vorbildcharakter für alle zukünftigen CLAAS-Anwendungen. Um eine hohe Durchgängigkeit für kommende Produkte sicherzustellen, konzipierte ma design einen webbasierten UI-Styleguide, der als verbindliches Regelwerk für die Softwareentwicklung dient.

 

claas-cebis-touch

Für das User Interface wurden CLAAS-spezifische Controls entwickelt, die bei unterschiedlichen Maschinen gleich verwendet werden.

Leistungen von ma design

  • Erstellung einer Anforderungs- und Nutzeranalyse
  • Entwicklung eines durchgängigen Interaktions- und Bedienkonzepts für unterschiedliche Traktoren-Modelle
  • Konzeption eines prozessorientierten, individualisierbaren User Interface
  • Anfertigung eines Look and Feel Prototyps
  • Planung, Durchführung und Auswertung umfangreicher Usabilitytests
  • Definition eines übergreifenden Visual Design von CLAAS-spezifischen Controls und User Interface-Elementen
  • Erstellung eines webbasierten UI-Styleguides als verbindliches Regelwerk für die Softwareentwicklung